Wissenswertes über Dörpen


Immer mittendrin: Dieses Schlagwort hat für Dörpen auch aus geografischer Sicht eine ganz besondere Bedeutung. Denn die Gemeinde liegt im südöstlichen Dreieck des Küstenkanals und der Ems.


Außerdem kommt der Gemeinde mit dem Standort des Güterverkehrszentrum (GVZ) eine besondere Bedeutung zu. Denn nicht nur die Nähe zu den Wasserstraße, sondern auch zur Bundesautobahn A31 als Verbindung zwischen dem Ruhrgebiet, der Nordsee und den Niederlanden machen diesen Standort für viele Nutzer des GVZ attraktiv. Mit Blick auf den Schienenverkehr ist Dörpen an die Emslandlinie erschlossen. Sie verbindet die Nordseeküste, den landeseigenen Hafen in Emden mit den westfälischen Metropolen. 

 

Urkundlich wurde Dörpen erstmals im Jahr 854 erwähnt. Mit der Ansiedlung von Nordsand-Papier im Jahr 1969 bekam die bis dahin landwirtschaftlich geprägte Gemeinde einen starken Schub.


Heute ist Dörpen ein wichtiger emsländischer Industrie-Standort mit großem Entwicklungsmöglichkeiten. Denn die Gemeinde verfügt gemeinsam mit dem Landkreis über eine rund 300 Hektar große, zusammenhängende Fläche, die raumordnerisch bereits als Industriefläche ausgewiesen wurde. Die geografische Lage sowie die optimale Verkehrsanbindung über Wasserstraße, Schiene und Straßen machen diesen Standort sehr attraktiv. 

 

Dörpen ist jedoch aufgrund seiner wirtschaftsfreundlichen Rahmenbedingungen auch Heimat zahlreicher, innovativer mittelständischer Unternehmen. 

 

Historisch gewachsen ist die Landwirtschaft. Sie wird überwiegend von Familienbetrieben geprägt und stellt einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar. Teil der starken Wirtschaftskraft sind auch die nachgelagerten Bereiche, wie beispielsweise Dienstleister und Handwerksbetriebe. 

 

Mit Blick auf die Gewinnung von Fachkräften gilt Dörpen als beliebter Wohnort. Denn der Ort verfügt über eine breite Einzelhandelsstruktur, sowie über ein vielfältiges gastronomisches Angebot. Folgende Angebote werden für die Freizeitgestaltung vorgehalten: Spaß- und Erlebnisbad (Dünenbad), Sport- und Leichtathletikpark, Tennisplätze, Reithalle, Trimmpfad, Rad- und Wanderwege, Sport- und Turnhallen, Schießsportanlage, Bogensportanlage, Hundeübungsplatz, Sportboothafen und vieles mehr.