Dörpen Aktuell

...

Mobiles Impfteam (MIT) kommt nach Dörpen

Dörpen. Das Corona-Virus bestimmt noch immer unseren Alltag. Nachdem die Impfzentren zum 30.09.2021 geschlossen und zurückgebaut wurden, sollen weitere Erst- und Zweitimpfungen, aber auch die Dritt- bzw. „Boosterimpfungen“ dezentral angeboten werden.

Das Mobile Impfteam (Betreiber sind das Deutsche Rote Kreuz – DRK und der Malteser Hilfsdienst – MHD) kommt nach Dörpen. Hier besteht die Möglichkeit, sich ohne Termin am

 

  • Montag, 22. November 2021 in der Zeit von 14.00 – 17.00 Uhr im Heimathaus Dörpen (Im Bereich der Diele, Eingang Finkenstraße), 26892 Dörpen

 

impfen zu lassen.

 

Verimpft wird vornehmlich der Impfstoff Comirnaty® von Biontech/Pfizer. Dieses Angebot gilt entsprechend der aktuellen STIKO-Empfehlung für

 

1. Erst- und Zweitimpfungen

2. Ergänzungsimpfungen für Personen, die eine Impfung mit der Vakzine Janssen® von

Johnson & Johnson erhalten haben (frühestens 4 Wochen nach der Impfung) 3. Drittimpfungen (frühestens 6 Monate nach der Zweitimpfung)

  • a)  Personen ≥ 70 Jahren
  • b)  Bewohner/innen und Betreute in Einrichtungen der Pflege für alte Menschen
  • über und auch unter 70 Jahren
  • c)  Pflegepersonal und andere Tätige in ambulanten, teil- und vollstationären
  • Einrichtungen der Pflege für alte Menschen
  • d)  Menschen mit einer Schwächung des Immunsystems oder einem erhöhten Risiko für
  • schwere COVID-19-Krankheitsverläufe. In diesen Fällen empfehlen wir Ihnen jedoch wegen der speziellen Fragestellungen Ihren betreuenden Arzt zur Impfung aufzusuchen
  • e)  Personal in medizinischen Einrichtungen mit direktem Patientenkontakt
  • f)  Beschäftigte in Schulen
  • g)  Beschäftigte in Kitas

 

Sollten sich die STIKO-Empfehlungen in der Zwischenzeit ändern, wird die Regelung ggf. angepasst. Das Einhalten dieses Vorgehens ist auch für den geregelten Ablauf der Impfaktionen entscheidend.

 

Mitzubringen sind:

  • Personalausweis
  • Impfpass (falls vorhanden)
  • Anamnese-Bogen mit Einwilligungserklärung
  • (muss sonst vor Ort ausgefüllt werden und kostet Zeit, bitte unterschreiben!)
  • Aufklärungsbogen (bitte unterschreiben!)
  • Allergie-Pass (falls vorhanden)
  • Medikamentenplan (z. B. wegen „Blutverdünner“)
  •  

Optimal vorbereiten:

Materialien zum Downloaden

Den Anamese- und Aufklärungsbogen können Sie hier herunterladen:

und

 

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile

 

Sollten Sie keinen Drucker haben, liegen einige Bögen im Rathaus in Dörpen aus. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Samtgemeinde Dörpen, Tel. 04963 402 209. 


Dörpener Weihnachtsmarkt wird vorbereitet

Dörpen. Derzeit laufen die Planungen für die Neuauflage eines Weihnachtsmarktes beim Dörpener Heimathaus. Dazu wird das 3. Adventswochenende (11. und 12. Dezember) ins Auge gefasst. Sicherheit geht vor dem Hintergrund der Pandemie vor. Daher findet die 2G-Regel Anwendung. Ausgenommen von der Regel sind Personen unter 18 Jahren. Menschen die aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen nicht geimpft werden dürfen, müssen beim Einlass ein ärztliches Attest sowie einen aktuellen, Nachweis vorlegen, das sie negativ auf das Covid-19-Virus getestet wurden. 


Amtliche Ergebnisse der Kommunalwahlen 2021

Der Wahlleiter hat die amtlich festgestellten Wahlergebnisse und die Verteilung der Mandate bekanntgegeben. Die Mitteilung steht als PDF-Dabei zum Download bereit. 

Download
Amtliches Wahlergebnis der Kommunalwahl 2021
Das Dokument steht als PDF-Dabei zum Download bereit.
20210922_112422.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Dörpen (w)örtlich 3/2021 ist online abrufbar

Was ist ein Ebbe-Flut-Platz und warum ist er für Dörpener Reiter von so großer Bedeutung? Ab dem Herbst werden testweise Laubboxen vom Bauhof aufgestellt. Dürfen Anwohner sie nutzen? Wanderungen Zu Fuß oder mit dem Rad sind voll im Trend, so dass auch die Gemeinde einiges getan hat um die Attraktivität von Freizeitangeboten zu steigern. Neue Bänke, eine Fußgängerbrücke und die Reaktivierung von Aussichtstürmen standen auf der Agenda. Über diese und viele andere Themen informiert die Gemeinde in der neuen Dörpen (w)örtlich-Ausgabe (3/2021). Auch über das Verkehrskonzept 2030, den Baufortschritt vom neuen Gaskraftwerk bei UPM Nordland und die Baugebiete wird informiert. Ein breites Feld nimmt auch die medizinische Versorgung ein. So lesen Sie in mehreren Beiträgen, wie die Bemühungen Früchte tragen. Neuausrichtungen von Handels- und Gewerbebetriebe sowie der Digitalpakt Schule fanden ebenfalls Niederschlag in der neuesten Ausgabe.

 

Download
Mitteilungsblatt III - 2021 - 23.08.2021
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Umfrage für Kinder und Jugendliche gestartet

Liebe Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde Dörpen!

 

Deine bzw. Eure Meinung ist uns wichtig! Deshalb laden wir Euch ein, an unserer Um- frage zu künftigen Projekten für Kinder und Jugendliche, also für Euch, mitzumachen.

Themen können zum Beispiel sein: Brauchen wir noch eine Skateranlage? Oder ist ein Trail-Park viel besser? Wie kann der Jugendtreff weiter verbessert werden?

Schreibt einfach auf, was aus Deiner/Eurer Sicht in Dörpen noch fehlt, was besser gemacht werden kann. Gerne natürlich auch, wenn etwas gut ist.

 

Bitte dann zurück an jugendtreff-doerpen@ewetel.net Einsendeschluss ist der 15. Juli 2021.

Im Anschluss werden wir gemeinsam mit den Verantwortlichen des Jugendtreffs Dörpen Eure Ideen zusammentragen und auswerten. Zudem wollen wir allen, die sich einge- bracht haben, die Ergebnisse der Umfrage präsentieren und sie mit Euch diskutieren.

Wir freuen uns auf Eure Ideen, Anregungen und Kritiken!

GEMEINDE DÖRPEN

Manfred Gerdes Bürgermeister

Hermann Wocken Gemeindedirektor


Digitalpakt greift in Dörpen

Dörpen. Aus Mitteln des Bundesprogramms „Digitalpakt Schule“ sind in der Samtgemeinde Dörpen die Klassenräume an den Grundschulen nun technisch aufgerüstet worden.

Wie bei einem Treffen der acht Schulleiter oder Digitalisierungsbeauftragten der Bildungseinrichtungen in Dörpen deutlich wurde, sind mithin zwei der drei Meilensteine umgesetzt worden. Lesen Sie dazu mehr in der Ems-Zeitung unter folgendem Link: https://www.noz.de/lokales/doerpen/artikel/2330587/smart-boards-und-wlan-haben-die-doerpener-grundschulen-erhalten


Erschließung 2. BA Baugebiet „Westlich Wittefehnstraße“ in der Gemeinde Dörpen

 

Im Kreuzungsbereich „Rägertstraße / Wittefehnstraße“ wird es in der Zeit vom 31.05. bis zum 11.06.2021 im Zuge erforderlicher Erschließungsarbeiten zu Einschränkungen bzw. zu einer Vollsperrung des Straßenverkehrs kommen.

Die Gemeinde Dörpen bittet auf diesem Wege um Ihr Verständnis und möchte alle Verkehrsteilnehmer darauf hinweisen, den hierfür erforderlichen verkehrsregelnden Maßnahmen Folge zu leisten.


Bewilligungsbescheid ermöglicht Sanierung des Dünenbades - Neueröffnung im Herbst 2022

Dörpen. Lange waren die Mittel „nur“ für das Projekt "Grundsanierung des Dünenbades" reserviert. Da die seit Monaten andauernde pandemiebedingte Schließungsphase des Bades natürlich optimal auch als Bauphase zu nutzen gewesen wäre, hatte die Gemeinde bei der Bundesbehörde immer wieder mit Nachdruck auf die Zusendung dieses Bescheides hingewirkt. Obwohl schon im Dezember letzten Jahres signalisiert wurde, dass die Prüfung des Antrages mit positivem Ergebnis abgeschlossen sei, ließ dieser bis jetzt auf sich warten.

Auch wenn seit geraumer Zeit nicht mehr in Frage stand, dass die Gemeinde Dörpen diese Förderung erhalten würde, war dieser Bescheid deshalb so wichtig, da dieser die Grundvoraussetzung dafür ist, mit dem Bau beginnen zu dürfen. Ein vorzeitiger Baubeginn hätte die Streichung der kompletten Förderung nach sich gezogen. Daher war die Gemeinde zum Warten verpflichtet. 

 

Gemeinde hat Hausaufgaben gemacht und die Zeit für Beantragung der Baugenehmigungen genutzt

Nun geht es jedoch Schlag auf Schlag: Da alle Baugenehmigungen bereits vorliegen und auch sonst alles fertig vorbereitet ist, kann es jetzt aber zügig weitergehen. Auch das Ausschreibungsverfahren für einen Großteil der Baugewerke läuft bereits. Da aufgrund der hohen Baukostensumme von 2,8 Mio. € und der strengen Vorgaben der Bundesbehörde die Anforderungen an das Vergabeverfahren beträchtlich sind, wird auch dieses noch einige Wochen in Anspruch nehmen. Danach wird der Bau aber unmittelbar starten.

 

Neueröffnung für Herbst 2022 angedacht

In jedem Fall kommt eine Eröffnung des Dünenbades vor Baubeginn für dann allenfalls wenige Wochen leider nicht mehr in Betracht. Insgesamt wird mit einer Bauzeit von gut einem Jahr gerechnet. Im Herbst 2022 dürfen wir uns dafür auf die Eröffnung eines runderneuerten, erweiterten und mit einer nagelneuen Doppelröhrenrutsche ausgestatteten Dünenbades freuen.

 

Das Dörpener Dünenbad wurde im Jahr 1989 errichtet und erfreute sich bei den Bürgerinnen und Bürgern aber auch bei den Gästen großer Beliebtheit. Ohne den Bundeszuschuss hätte die Gemeinde Dörpen das Vorhaben nicht durchführen können. 


Unser Gesundheitsverzeichnis

ist auch online abrufbar

Die medizinische Versorgung ist für die Daseinsvorsorge von elementarer Bedeutung. Umso bemerkenswerter ist es für eine Gemeinde wie Dörpen, wie rasant und vielfältig sich das gesamte Spektrum des Gesundheitswesens hier entwickelte. An fast an jeder Straßenecke können Akteure aus dem Bereich der Medizin, Gesundheit, Pflege oder Betreuung angetroffen werden. Mit unserem 1. Gesundheitsverzeichnis informieren wir Sie über diese Vielfalt und geben eine wertvolle Übersicht bei vielen Betreuungs- und Hilfebedarfen. Die Broschüre können Sie sich als PDF-Datei herunterladen. 

Download
Unsere Gesundheitsverzeichnis für Sie als Download
Laden Sie sich unser Gesundheitsverzeichnis gerne als PDF-Datei herunter.
Gesundheitsverzeichnis Gemeinde Dörpen M
Adobe Acrobat Dokument 9.5 MB

Corona-Testzentrum in Dörpen

Dörpen. In Dörpen ist seit dem 12. April 2021 ein Corona-Testzentrum in der Alten Turnhalle an der Schulstraße 12.

 

Die Öffnungszeiten sind (ab dem 12. April) montags bis samstags von 10.00 bis 12.00 Uhr sowie montags bis freitags von 16.00 bis 18.00 Uhr. Anmeldungen sind ab sofort möglich per Email an testzentrum@doerpen.de sowie telefonisch und per WhatsApp an 0157-39105046.

 

Die ärztliche Leitung übernimmt der erfahrene Zahnarzt Quang Van Hong.


Erstes Medizinstipendium übergeben

Dörpen. Clemens Meentken heißt der erste Medizin-Stipendiat von Dörpen. Der angehende Allgemein-Mediziner verpflichtet sich, mindestens fünf Jahre in Dörpen zu bleiben. Die Gemeinde hofft auf länger.

 

Weitere Infos finden Sie in einem Beitrag in der Ems-Zeitung unter folgendem Link: https://www.noz.de/lokales/doerpen/artikel/2270241/stipendium-clemens-meentken-wird-hausarzt-in-doerpen


Filmbeitrag der NOZ zur Stipendiumsübergabe

Kaum veröffentlicht und schon die ersten Reaktionen, besser kann es kaum laufen, wenn ein Aufruf gestartet wird. In Dörpen gibt es einen ersten Medizinstudenten, der sich verpflichtet hat, nach seiner Anerkennung für fünf Jahre als Allgemeinmediziner zu arbeiten. Mehr dazu in diesem Filmbeitrag unter folgendem Link: https://www.noz.de/video/54793/erstes-medizinstipendium-in-doerpen-vergeben


Bewerbung für Batteriefabrik

Dörpen/Papenburg. Gelingt nun endlich der lang ersehnte große Wurf für den gemeinsamen Wirtschaftsraum Papenburg-Dörpen? Beide Kommunen bewerben sich um die Ansiedlung einer Batteriezellfabrik für Volkswagen. Mehr über die Hintergründe erfahren Sie in der Ems-Zeitung unter folgendem Link: https://www.noz.de/lokales/doerpen/artikel/2268645/elektromobilitaet-doerpen-und-papenburg-wollen-vw-batteriezellfabrik


Gemeinde und HHG starten luca-App für sicheren Aufenthalt und sicheres Leben in Dörpen

Die Pandemie stellt alle vor große Herausforderungen. Insbesondere die Geschäftswelt ist sehr stark betroffen. Die Zeit des Lockdowns nutzen der Verein für Handel, Handwerk und Gewerbe Dörpen (HHG) und die Gemeinde Dörpen möchten die Phase nutzen, um die Geschäftswelt für die Zeit danach vorzubereiten. Dazu gibt es ein praktisches und einfaches Hilfsmittel in Form einer digitalen App. In dem nachfolgenden Schreiben informieren die Gemeinde und der HHG gemeinsam über die Vorteile der luca-App. Einen sehenswerten Filmbeitrag über die Vorzüge der App finden Sie in der NDR-Mediathek unter folgendem Link: https://www.ndr.de/nachrichten/info/Mit-der-Luca-App-schneller-aus-dem-Corona-Lockdown,lucaapp100.html


InnoLab Papenburg-Dörpen

Digitalisierung nach Maß – Herausforderung und Chance für Unternehmen


Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer,

 

mit dem Projekt „InnoLab“ im Wirtschaftsraum Papenburg-Dörpen soll die Innovationsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen verbessert, eine Unterstützung bei den Herausforderungen der Zukunft erfolgen sowie die Zusammenarbeit von Unternehmen und Wissenschaft gefördert werden.

Als einen wichtigen Schwerpunkt wollen wir in diesem Zusammenhang das Thema Digitalisierung aufgreifen und dazu Unterstützungsmodule anbieten. Der Einstieg in dieses Thema erfolgt mit einer Workshopreihe in Form von verschiedenen Videokonferenzen.   

Zu dem Auftaktworkshop am 22.03.2021, um 17:00 Uhr laden wir Sie ganz herzlich ein!

Bitte melden Sie sich möglichst bei den Wirtschaftsförderungen der Stadt Papenburg (Tel. 04961-82226, E-Mail: sabrina.wendt@papenburg.de) oder der Samtgemeinde Dörpen (Tel. 04963-402208, E-Mail: lager@doerpen.de) an. Sie erhalten dann eine Bestätigung sowie die Zugangsdaten zur Konferenz per E-Mail.

Die Teilnahme für Kurzentschlossene ist über folgenden Link möglich: https://bit.ly/2PJWRYC Dennoch bitten wir um kurze Anmeldung, um eine Übersicht bzgl. der Teilnahme, Organisation und Nachbereitung zu erhalten.

Die Agenda der Veranstaltung am 22.03.2021 ist im Anhang beigefügt. Mit dieser Auftaktveranstaltung wird zunächst in das sehr vielfältige und komplexe Thema eingeführt. Anschließend werden weitere Workshops zu spezielleren Themen folgen. Im Programm sind einige Folgeworkshops bereits fest eingeplant; weitere können und sollen folgen. Bei der Themenauswahl wollen wir Ihre Anliegen gerne berücksichtigen. Ausdrücklich vorgesehen ist, dass diese Workshops auch in individuelle einzelbetriebliche Angebote für Ihr Unternehmen münden können.  

Mit der Jade-Hochschule, dem Kompetenzzentrum Lingen- Mittelstand 4.0 / it.emsland und der Volkshochschule Papenburg wurden kompetente und starke Partner eingebunden. Außerdem wird die Universität Groningen ihre Kompetenzen im Besonderen in das Projekt InnoLab einbringen.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

 

Ihr Projektteam „InnoLab Papenburg-Dörpen“

Sabrina Wendt                     Heinz-Hermann Lager                   Peter van Kampen

 

Stadt Papenburg                 Samtgemeinde Dörpen                  Universität Groningen

 

... und hier der geplante Ablauf: 

 

Digitalisierung nach Maß – Herausforderung und Chance für Unternehmen

am Montag, 22. März 2021, 17.00 Uhr

 

Agenda:

 

  1. Begrüßung – Wirtschaftsraum Papenburg - Dörpen (WiPaD) 

-       Vorstellung gemeinsamer Initiativen und Projekt INNOLAB Dörpen – Papenburg

Heinz Hermann Lager, Peter van Kampen, Sabrina Wendt

 

  1. Ziele und Effekte der Digitalisierung                  

– Richtung und Fokus zum erfolgreichen Einstieg

Michael Schnaider, it.emsland und Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Lingen

 

  1. Daten intelligent aufbereiten                               

– Plattformen, Netzwerke und Kommunikation

Frau Prof. Dr. Sabine Baumann, Jade Hochschule

 

  1. Kurze Beispiele aus der Praxis               

-       Drents Ondernemer, Marlies Hiemstra, Projektleitung Digitalisierung

-       VHS Papenburg, Frau Franziska Hähnlein; Berufliche Bildung

 

  1. Ausblick auf weitere Workshopangebote:         

-       19. April 2021, Soziale Medien im Unternehmen (VHS Papenburg)

-       17. Mai 2021, Digitalisierung 2.0 – Daten gezielt verarbeiten

-       Mai/Juni 2021, Einzelhandel: Stationär und/oder Online (IT Emsland)

-       Ansprechpartner und Beratung (Übersicht zum Abschluss)

 

  1. Austausch und Abschluss

 

 


Kreis sagt alle Osterfeuer für 2021 ab

 

Meppen. Schon im vergangenen Jahr mussten die Osterfeuer wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Auch in 2021 können sie nicht stattfinden. Darauf verständigten sich jetzt die 19 emsländischen Kommunen und der Landkreis Emsland. „Angesichts der aktuellen Lage und der Entwicklung in der Corona-Pandemie ist es leider absehbar, dass unter den derzeit gültigen Corona bedingten Kontaktbeschränkungen keine Brauchtumsfeuer mit geselligem Zusammensein möglich sein werden“, betonen Landrat Marc-André Burgdorf und Matthias Lühn, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Hauptverwaltungsbeamten.

Sie weisen ebenfalls darauf hin, dass vor diesem Hintergrund kein Strauchschnitt für Osterfeuer gesammelt werden darf. „Grünabfälle, die beim Frühjahrsschnitt anfallen, sollten nach Möglichkeit auf dem eigenen Grundstück verwendet werden. Sie können auch über die Biotonne und auf sämtlichen Zentraldeponien und Wertstoffhöfen im Emsland ordnungsgemäß entsorgt werden“, betonen Burgdorf und Lühn.

So werden Grünabfälle aus privaten Haushalten auf den Wertstoffhöfen mit Grünabfall- Sammelplätzen in einer Menge von bis zu 3 Kubikmetern angenommen, wobei der erste Kubikmeter gebührenfrei ist. Für größere Mengen fallen Gebühren an. Kleinmengen bis zu einem Kubikmeter können auf Wertstoffhöfen mit Grünabfall-Container gebührenfrei abgegeben werden. Mehr als 3 Kubikmeter Grünabfall aus Privathaushalten und gewerbliche Grünabfälle werden auf den Zentraldeponien in Dörpen, Wesuwe, Venneberg und Flechum gegen Gebühr angenommen. Nähere Informationen unter https://www.awb-emsland.de/annahmestellen/wertstoffhoefe/

Die Verbrennung von pflanzlichen Abfällen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einer Geldbuße geahndet werden. Es ist ebenso verboten, pflanzliche Abfälle im Wald oder der freien Landschaft zu entsorgen.


Corona Verhaltensregeln und Impfungen mit Symbolen einfach erklärt

 

Finden Sie hier das Merkblatt zur Corona-Schutzimpfung und die Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen in einfacher Sprache

 

Im Zuge des Modellprojektes „Gelingende Kommunikation“ des Landes Niedersachsen hat die Projektgruppe "Vielfalter" in Zusammenarbeit mit dem St. Lukas-Heim Papenburg nachstehende Informationen in einfacher Sprache erstellt, um Menschen mit Schwierigkeiten beim Lesen und Verstehen von Texten den Zugang zu wichtigen Informationen zu ermöglichen bzw. zu erleichtern.

Download
Aktuelles zur Corona-Impfung
Leicht und plausibel erklärt: Hier finden Sie einen Flyer, der in Zusammenarbeit mit den Vielfaltern entstand. Bei den Vielfaltern handelt es sich um eine Zusammenarbeit von mehreren Einrichtungen der Eingliederungshilfe aus der Region. Das Ziel: Komplexe Zusammenhänge sollen auch für Menschen zugänglich gemacht werden, die geistig beeinträchtigt sind.
aktuell-Corona-Impfung_Merkblatt_ES_Stan
Adobe Acrobat Dokument 981.0 KB
Download
Aktuelle Corona-Regeln einfach erklärt.
Leicht und plausibel erklärt: Hier finden Sie einen Flyer, der in Zusammenarbeit mit den "Vielfaltern", einem Zusammenschluss von Einrichtungen der Eingliederungshilfe, entstand und die Corona-Regeln auf einfache Weise verdeutlicht. In der Projektgruppe, zu der zahlreiche Einrichtungen der Eingliederungshilfe aus dem Emsland, der Grafschaft Bentheim, dem Landkreis Cloppenburg und dem Landkreis Leer gehören, ist auch das St. Lukas-Heim aus Papenburg beteiligt. Das Ziel: Komplexe Zusammenhänge sollen auch für Menschen zugänglich gemacht werden, die geistig beeinträchtigt sind.
Corona-Regeln Land Niedersachsen ES (ab
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Vollsperrung der B401 von Esterwegen bis Friesoythe

Vom 15. Februar bis voraussichtlich Ende April 2021 wird die Bundesstraße B401 wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten zwischen Esterwegen und Sedeslberg voll gesperrt. Weitläufige Umleitungen sind ausgeschildert. Pendlern mit dem Ziel Oldenburg oder Bremen wird empfohlen, die Autobahn A31 zu nutzen. Als Umleitung haben die zuständigen Ämter die Bundesstraße B70 bis zur Abfahrt Collinghorst und die Bundesstraße B438 von Collinghorst, Rhauderfehn und Ostrhauderfehn bis zur Bundesstraße B72 in Wittensand ausgewiesen. Von dort führt die Umleitung dann bis zur Abfahrt Sedelsberg in Richtung Bundesstraße B401. Da parallel zu der Sanierung an der Bundesstraße B401 auch Bauarbeiten an der Kreisstraße K116 (Clemenswerth bis zur Einmündung Erikasee vorgesehen sind, kommt diese mögliche Umleitungsstrecke nicht in Betracht. Beide Baustellen sollen nach derzeitigen Planungen der Straßenbaulastträger zeitgleich Ende April 2021 abgeschlossen werden. 


Interessantes Stipendium in einer liebenswerten Gemeinde:

Dörpen greift Medizinstudenten massiv unter die Arme

Dörpen. 75.000 Euro gibt es geschenkt, dafür müssen angehende Hausärzte im Gegenzug fünf Jahre lang bleiben. So soll ein Stipendium für Medizinstudenten und künftige Allgemeinmediziner in Dörpen aussehen. Und es gibt bereits erste Interessenten. Die Ems-Zeitung berichtet ausführlich über dieses außergewöhnliche Engagement. Mehr dazu lesen Sie hier im Beitrag. Die stark aufstrebende Gemeinde mit einer ausgezeichneten Versorgungsstruktur im Handel und Gewerbe sowie zahlreichen Freizeitangeboten und perfekten Verkehrsanbindungen bietet sehr viel Lebensqualität. Hier kann der Traum vom eigenen Häuschen im Grünen noch Wirklichkeit werden. Mit einem Kommentar wird der Beitrag zusätzlich begleitet. Außerdem können Sie sich auch sehr konkret über die Förderbedingungen informieren. Dazu klicken Sie hier. 


Stipendien für Studierende (m/w/d) Humanmedizin oder Facharztstudium

Die Gemeinde Dörpen hat das Ziel, die hausärztliche Versorgung zukunftsgerichtet sicherzustellen. Gemeinsam mit der Schomaker Gruppe Dörpen stehen Medizinstudenten (m/w/d) im Fokus der Gemeinde, sich bereits während ihres Studiums für eine spätere hausärztliche Tätigkeit in Dörpen zu entscheiden und vorzubereiten. Dazu werden Stipendien der Gemeinde Dörpen für Studierende der Humanmedizin und Facharztausbildung vergeben. Einzelheiten über die Vergabebedingungen sowie die Förderhöhe können Sie der Richtlinie entnehmen. Auch ein Bewerbungsformular ist als PDF-Datei abrufbar. 


Rägertstraße mit Querungshilfen

Die Dörpener Rägertstraße hat sich zu einer wichtigen Verkehrsader entwickelt. Auch die Baugebiete nahmen in dem Bereich zu. Um die Situation dort zu entschärfen, wurden zwei Maßnahmen ergriffen. Um was es konkret geht, erklärt Bürgermeister Manfred Gerdes in einem Videointerview mit noz.de (Ems-Zeitung). Hier der Link: https://www.noz.de/video/51921/doerpener-raegertstrasse-wird-sicherer


Rathausbesuch? Aber sicher, mit Terminvereinbarung

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

aufgrund der verschärften Corona- Regelungen ist ab Freitag, den 22.01.2021, eine vorherige Terminvereinbarung für Besuche im Rathaus erforderlich. Termine können per Telefon über die Zentrale, die Sachbearbeiter oder per E-Mail vereinbart werden. Ohne Terminvereinbarung ist ein Besuch des Rathauses bis auf weiteres nicht möglich.

 

Beim Besuch des Rathauses ist eine medizinische Gesichtsmaske oder eine FFP- 2 Maske wie beim Einkaufen zu tragen.

 

Die jeweiligen Telefonnummern oder Email-Kontaktdaten entnehmen Sie bitte hier.

 

Die Telefonzentrale erreichen Sie unter 04963/402-0.

 

Wir verweisen in diesem Zusammenhang auch auf das digitale Angebot von OpenR@thaus.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Bentheimer Landschaf mit Vierlingen

Dörpen. In Dörpen hat auf dem Hof Busemann ein Bentheimer Landschaf gleich vier Lämmer zur Welt gebracht. Das ist nicht nur für ein Muttertier dieser bedrohten Rasse eine kleine Sensation, sondern auch in der Schafzucht an sich. Das Schaf und seine vier Lämmer erhalten jetzt besonders viel Aufmerksamkeit von ihren Haltern. Mehr dazu lesen Sie in der Ems-Zeitung unter folgendem Link: https://www.noz.de/lokales/doerpen/artikel/2203279/bentheimer-landschaf-vierlinge-auf-dem-hof-busemann-in-doerpen


Dörpener Hautbrauerei kein klassisches Kosmetikstudio

Dörpen. Maria Elisabeth Gerdes ist mit sich im Reinen - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Mit ihrer "Hautbrauerei" hat sich die Diplom-Kosmetikerin in Dörpen einen Kindheitstraum erfüllt. Wer glaubt, dass es sich dabei um ein klassisches Kosmetikstudio handelt, irrt aber gewaltig. Mehr dazu lesen Sie in der Ems-Zeitung unter folgendem Link: https://www.noz.de/lokales/doerpen/artikel/2194178/was-die-hautbrauerei-in-doerpen-so-besonders-macht


Rathaus-Öffnung unter Covid-19-Bedingungen

Dörpen/Papenburg. Der verlängerte Lockdown bedeutet für Bürger weiterhin Einschränkungen bei der Erreichbarkeit in den Rathäusern. Besonders für bestimmte Gruppen hat sich die Samtgemeinde Dörpen nun etwas einfallen lassen. Mehr dazu lesen Sie in der Ems-Zeitung unter folgendem Link: 

https://www.noz.de/lokales/doerpen/artikel/2201700/wie-der-behoerdengang-in-doerpen-und-papenburg-trotz-lockdown-moeglich-sind


Für alle Technikbegeisterten: Unser Bauhof sucht einen Werkstattleiter. Mehr dazu in den unterstehenden Infos. 


Privater Wichtelwald 

Petra Thormann hat in Dörpen einen Wichtelwald ins Leben gerufen, um in Zeiten den Menschen in Zeiten von Corona ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Wie es zu der Idee kam und wie der Wald bei den Besuchern ankommt, sehen Sie im Video.

Leider können wir aufgrund der aktuellen Covid-19-Lage erst jetzt auf die Aktion hinweisen, die inzwischen beendet wurde. Wir bitten um Verständnis. Die Ems-Zeitung hat jedoch ein Video dazu veröffentlicht unter folgendem Link veröffentlicht: https://www.noz.de/video/51307/privater-wichtelwald-lockt-zahlreiche-besucher-nach-doerpen


Wir haben einige Bilder vom Wichtelwald gefertigt, die wir an dieser Stelle gerne veröffentlichen.